2 Kommentare

  1. Ja mit dem Bloggen ist das so eine Sache, kenne ich gut.
    Oft nimmt man sich zu wenig Zeit dafür, oder hat sie ganz einfach nicht und am Ende kommt nicht das gewünschte Ergebnis raus. Tumblr etc sind da dankbarer – hier kann man schnell mal ein Bild mit Kommentar posten und erreicht trotzdem viele Menschen!

  2. Ach Nina, ich verstehe dich gut.
    Ich stehe aktuell auch vor der Frage. Brauche ich den Blog noch, reicht Instagram? Traue ich mich, mein geliebtes Schätzchen „wegzugeben“ oder reicht eine Pause? Vielleicht tuen es aber auch ein paar „weniger gute“ Beiträge, um wieder in Fahrt zu kommen? Ich werde sehen.
    Und dich werde ich auf allen anderen Kanälen natürlich weiterverfolgen! :)

Kommentare sind geschlossen.